Warum ist richtiges Atmen wichtig?

Dein Atem ist lautlos, kommt und geht von alleine, es bedarf keiner bewussten Anstrengung. Ruhiges und tiefes Atmen entgiftet, entsäuert und beugt Stress vor. Die beruhigende Wirkung von tiefer und bewusster Atmung haben viele von euch bereits bewusst oder unbewusst erfahren. Im Alltag sind wir geprägt von einer oberflächlichen, gestresster Brustatmung.

Daher ist es wichtig den Körper durch die Bauchatmung zu entspannen und mit ausreichend Sauerstoff zu versorgen. Dazu möchten wir dir die Anti-Stress-Atmung vorstellen.

Cube_P1011333_WEB.jpg

4-7-8- Atmung – Anti-Stress-Atmung

Körperlage: liegend, sitzend oder stehend

  • Während der Atemübung halte die Zungenspitze hinter den oberen Schneidezähnen am Gaumen.
  • Atme die komplette Atemluft mit leichtem Gegendruck durch den leicht angespitzten Mund aus.
  • Schließe den Mund und atme ruhig, tief und entspannt durch die Nase ein, zähle dabei innerlich bis 4.
  • Halte den Atem an und zähle innerlich bis 7.
  • Atme die komplette Atemluft durch den leicht geöffneten Mund mit etwas Rauschen aus, zähle innerlich bis 8.
  • Häufigkeit: 4x morgens und abends, nach 2 Monaten 8x wiederholen.

Unser Tipp: Zirbenduft in deiner Atemluft!
Nimm dir 10 min für deine Gesundheit Zeit und atme dich gesund!