Ein Gläschen in Ehren

Ein Gläschen in Ehren

Das abendliche Gläschen Wein oder Bier zur Entspannung vor dem Fernseher ist für viele Menschen ein beliebtes Ritual. Zum Problem wird es nur, wenn es nicht bei dem einen Glas bleibt: Deine Schlafarchitektur wird vom Alkohol ein Stück weit eingeebnet und Dein Tiefschlaf damit in Dauer und Qualität reduziert. Der gesamte Nachtschlaf wird oberflächlicher und leichter. Die Neigung zum Schnarchen erhöht sich. Zudem wirst Du durch Entgiftungsarbeiten, die Dein Körper in den frühen Morgenstunden erbringt, sowie leichte Entzugserscheinungen öfter wach. Auch der Blutzuckerspiegel steigt nach Alkoholkonsum, was die Regeneration durch das Wachstumshormon behindert.

glass-3077869_1920.jpg

Das tut Deinem Schlaf gut

Abends ein Glas trockener Weiß- oder, noch besser, Rotwein (0,2 Liter) oder bis zu 0,5 Liter Bier sind durchaus im vertretbaren Rahmen und können auf angenehme Weise helfen, abzuschalten und zur Ruhe zu kommen. Rotwein gilt in Maßen genossen tatsächlich als ein besonders gesundes Lebensmittel. Die darin enthaltenen bioaktiven Pflanzenstoffe (und sogar Melatonin ist in Spuren vorhanden) wirken sich positiv auf die Herz-Kreislauf-Funktionen sowie das Immunsystem aus, so das Ergebnis vieler medizinischer Studien. Insbesondere Magnesium wirkt stressmindernd und fördert dadurch das Einschlafen. Wenn Rotwein nicht anregend auf Dich wirkt, ist ein Gläschen durchaus ein genussreiches Entspannungsmittel. Idealerweise trinkst Du es zum Abendessen.

 

Unser Tipp: Teste die Wirkung der Zirbe: Sie beruhigt den Körper und hilft beim Einschlafen.