Schlafentzug bei Eltern

Schlafentzug bei Jungeltern durch Babys viel länger als erwartet. Die Veränderungen nach der Geburt sind gravierend. Schlaflose Nächte mit Babys und Kleinkindern reichen über das Kleinkindalter hinaus, so eine Studie von der Universität Warwick in Großbritannien. Die Forscher untersuchten 8 Jahre lang das Schlafverhalten von über 4500 Müttern und Vätern in Deutschland.

Das überraschende Ergebnis:

Es dauert nach der Geburt des ersten Kindes mehr als sechs Jahre, bis Mutter und Vater wieder so schlafen können wie davor.

Zwar bessert sich das mit zunehmendem Alter des Nachwuchses. Doch selbst wenn die Kinder bereits vier bis sechs Jahre alt sind, schlafen Frauen der Studie zufolge noch 20 Minuten und Väter 15 Minuten weniger pro Nacht als vor der Geburt. Die Beeinflussung des Schlafes war dabei weitgehend unabhängig vom Alter der Eltern, ihrem Einkommen oder ob sie zu zweit oder alleinerziehend waren.

Damit wir dir deine Nächte erleichtern und du die Studienergebnisse widerlegst, haben wir für dich und dein Zuhause die passenden Zirbendecken und kuschelige Zirbenholzkissen (übrigens auch für Allergiker)

Wir wünschen dir einen sonnigen Tag und erholsame Nächte,
Dein Alpenschlaf-Team

PS: Die Daten wurden vor kurzem in der Zeitschrift „Sleep“ publiziert.

Philipp Mayerhofer