Schlafen bei Hitze

Im Schlafzimmer steht die Hitze trotz offenem Fenster. Der Körper klebt, obwohl man bereits zwei Mal duschen war. Wie soll man da nur gut schlafen können?

Bei den heißen Temperaturen im Sommer ist es wichtig tagsüber viel zu trinken, das hören wir zu dieser Jahreszeit tagein tagaus. Wichtig dabei ist, besonders vor dem Schlafen gehen nicht zu viel zu trinken. Denn abends sollte der Körper in einen Ruhemodus fallen. Zu viel Flüssigkeit vor dem zu Bett gehen, bedeutet für den Körper Arbeit.

Die lauen Sommernächte laden zu Grillfeiern am Abend ein. Hierbei sollte darauf geachtet werden 3 Stunden vor dem Schlafen gehen, keinen Alkohol mehr zu trinken. Er hilft zwar beim Einschlafen, sein Abbau belastet aber den Körper und trocknet ihn aus.

 Schlafen bei Hitze

Schlafen bei Hitze

Zeit fürs Bett, wie kühle ich mich am besten ab?
Vor dem Schlafen lauwarm duschen oder baden, das kühlt den Körper ab. Kein kaltes Wasser! Das regt den Kreislauf nur wieder an und erzeugt Wärme. Da das Schlafzimmer nachts abkühlt, empfiehlt es sich nur mit einem dünnen Laken aus Baumwolle zu schlafen und die Steppdecke wegzulassen. Baumwolle saugt den Schweiß auf und beugt so Erkältungen vor.

Wie soll ich das Schlafzimmer lüften?
Nachts das Fenster besser nur kippen – ist das Fenster weit geöffnet, kann die Zugluft zu einem steifen Nacken oder Schulterschmerzen führen. Um die Luft zu erfrischen, ein feuchtes Laken vor dem Fenster befestigen und mit Zirbenduft einsprühen, so wirkt die Luft im Schlafzimmer frisch.

Wie schlafen Kinder am besten durch?
Auch für Kinder gilt das Gleiche wie für Erwachsene. Sie überhitzen leicht und ihr Kreislauf ist noch schwach, daher keine dicken Decken, ein leichter Baumwollstrampler reicht.